HAVE

Haftung und Versicherung erscheint seit November 2001 vierteljährlich im Verlag Schulthess Juristische Medien AG, Zürich

Der Fokus der Zeitschrift ist das schweizerische Haftpflicht- und Privatversicherungsrecht, einschliesslich des Aufsichtsrechts. Daneben soll immer ein Blick über die Grenze geworfen werden, denn wichtige Rechtsentwicklungen im Ausland wirken sich zumeist auch hierzulande aus.

Darüber hinaus will die Zeitschrift ein Medium sein, wo die Praktikerinnen und Praktiker zu Wort kommen. Die Zeitschrift enthält zu diesem Zweck eine Rubrik "Forum".

Für Redaktion von HAVE zeichnet ein Verein verantwortlich, in welchem sich Universitätsprofessoren, Verantwortungsträger aus Versicherungen und freischaffende Anwälte zusammengeschlossen haben. Die Pluralität der hier vertretenen Meinungen bürgt für die Unabhängigkeit der Zeitschrift.

REAS

Responsabilité et Assurance paraît tous les trimestres depuis novembre 2001 aux Editions Schulthess Juristische Medien à Zürich.

Le droit suisse de la responsabilité civile et des assurances privées ainsi que le droit de la surveillance sont au centre des préoccupations de la revue qui ne se prive pas de jeter un regard au-delà de la frontière, sachant que les importantes évolutions du droit étranger peuvent influencer le droit interne.

La revue veut également être un médium ouvert aux praticiens du droit auxquels elle destine sa rubrique « Forum ».

La rédaction de REAS est entre les mains d’une association qui regroupe des professeurs d’université, des responsables de compagnies d’assurance et des avocats indépendants. La pluralité des opinions qui s’y expriment est la garante de son indépendance.

«Anders als in Hemingways To Have and Have Not gibt es für uns nur ein To Have: To have HAVE, eine nach Gehalt und Gestalt einzigartige Publikation zu Grundsatz- und Einzelfragen, zum Gegenwarts- und Zukunftsgeschehen, zu Gesetzen und Gerichtsentscheiden, kurz eine Vollinformation zu Haftung und Versicherung. Yes, we HAVE!»

Dr. iur. Alfred Keller, Hünikon



«Publication phare en droit de la responsabilité et des assurances, la REAS amène de la lumière dans une zone pour le moins opaque de I'ordre juridique. Avantage à relever spécialement: une place importante est donnée aux sujets complexes liant la RC et les assurances sociales.»


Prof Dr. iur. Bettina Kahil-Wolff, Université de Lausanne



mehr Stimmen unserer Leserinnen und Leser....